Gönderen Konu: Raamazan bayrami  (Okunma sayısı 1914 defa)

0 Üye ve 1 Ziyaretçi konuyu incelemekte.

Çevrimdışı müteallim

  • Moderatör
  • popüler yazar
  • *****
  • İleti: 4786
  • gizli mahzenlerde kalan tarihin yeni adresi
    • www.Libv- kamp-lintfort.de
Raamazan bayrami
« : 08 Eylül 2010, 02:25:07 »




Hutbe von Ramazan Bayram,  1. Şevval 1431 (09. September 2010)

Liebe Muslime,
Wir verabschieden mit einem weinenden Auge unseren heiligen Monat Ramazan, der unsere Herzen mit seiner Rahmet und mit all seiner Zeit der Vergebung erobert hat; der unsere Seelen mit seiner Fazilet, also seiner Wertigkeit bei Allah und seiner Bereket erfüllt hat und der uns mit dem Fasten, den Teravih Namaz, den Mukabeles, den Kuran-ı Kerim Lesungen, den Sahur- und Iftaressen, dem Zekat, der Sadaka und der Sadaka-i Fıtr wieder aufgerüttelt und Kraft hat sammeln lassen. Mit einem lachenden Auge aber freuen wir uns auf den verdienten Bayram, den Iyd ul-Fıtr. Hamd und Şükr gebühren dem allmächtigen Allah, der uns diese Tage beschert hat.
Bayram-Tage sind Tage an denen mit Tekbirs, mit den unzähligen Allahu Ekbers der Gläubigen das Universum erbebt.  Bayram-Tage sind Tage an denen die Engel Allahs die Mü’minun, die Gläubigen umschwärmen. Bayram-Tage sind auch Tage an denen Freunde sich umarmen und die Herzen der Menschen voller Liebe und Brüderschaft sind.

Hochgeschätzte Brüder im Glauben,
Den Bayram dürfen wir nicht ausschließlich als Tage des Feierns und der Freizeit begreifen. Wir sollten sie angemessen begehen. Im täglichen Dickicht vergessen wir allzu oft, diejenigen, die wir eigentlich nicht vergessen sollten: Unsere nahe und entfernte Verwandtschaft und unsere lieb gewonnenen Freunde. Nehmen wir uns die Zeit und besuchen sie oder rufen sie an und Fragen nach deren Befinden und wie es ihnen geht.
Speziell Mütter und Väter, Großmütter und Großväter und ältere Menschen sollten besonders beehrt werden und deren Dua eingeholt werden. Mit kleinen Geschenken sollten den Kindern Freude gemacht werden.  Kleine Unstimmigkeiten, Mißverständnisse und Beleidigungen sollten in diesen Tagen geglättet und aus der Welt geschafft werden. Die Autobahnen der gegenseitigen Liebe, des Respekts, der Vergebung und der Nachsicht sollten aufgeräumt und weit aufgemacht werden.

Liebe Muslime,
Die Tage vergehen schnell. Einerseits sind wir traurig darüber wie schnell der segensreiche Monat Ramazan wieder vorbei ist, aber andererseits sind wir alle in Aufregung und Freude über die nunmehr beginnenden Bayram-Tage. Eins sollten wir dabei nicht aus den Augen lassen: Der manevi Ertrag, den wir uns in den letzten Monaten, also in den heiligen drei Monaten erarbeit haben, ist, wenn wir nicht aufpassen relativ schnell aufgebraucht. Aufpassen darauf, dass wir manen, also spirituell nicht Pleite machen.

Verehrte Cemâat,
Wir möchten Euch danken. Danken dafür, daß Ihr, wie jedes Jahr, auch in diesem Ramazan-ı Şerif unseren gemeinsamen Moscheen sowohl eure Maddi als auch Eure Manevi Unterstützung nicht versagt habt.
Danken dafür, daß Ihr mit Euren Hayır und Euren anderen guten Taten es ermöglicht, daß so viele von unseren Kindern unseren Glauben in diesen Moscheen und Einrichtungen lernen können. Danken dafür, daß Ihr diesen Monat als Chance angesehen und es in bester Art und Weise gelebt habt.
Und schließlich danken wir unserer Gemeinde und all denen, bei denen wir in Schuld sind für ihren unermüdlichen Fleiß auf dem Wege Allahs.
In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Ramazanfest und erbitte von Allahu Teala, daß diese Tage für alle von uns viel Hayır und gute Ergebnisse bringen!



« Son Düzenleme: 08 Eylül 2010, 02:30:57 Gönderen: müteallim »
  Kuslar gibi ucmasini baliklar gibi yüzmesini ögrendik amma kardesce yasamasini ögrenemedik